Wurzelchakra – Lebenskraft und Urvertrauen

Das Wurzelchakra ist das erste und wesentliche Hauptchakra der Menschheit. Im Sanskrit heißt es Muladhara. Das bedeutet Wurzel oder Unterstützung. Wo ist das Wurzelchakra? Es befindet sich im Perineum zwischen Anus, Steißbein und Genitalien. Das Hauptthema des Wurzelchakras ist

  • Vitalität
  • Lebenskraft
  • Überleben
  • Urvertrauen
  • Sicherheit
  • Körperlichkeit
  • fest im Leben stehen sowie
  • die Erdung

Seine Position und Wurzelchakrabedeutung beziehen sich auf menschliche Wurzeln. Die Wurzel des Menschen wird als die erste Bewusstseinsebene angesehen, in der die Person als Baby hilflos erscheint. In dieser Lebensphase basiert das Bewusstsein auf grundlegendem Vertrauen und Sicherheit. Daher stellt das Wurzelchakra die Verbindung zwischen der physischen Welt und der Erde dar. Die Resonanzfarbe des Wurzelchakras ist rot und sein Element ist die Erde. Das relevante endokrine oder neuronale Netzwerk ist die Nebenniere. Adrenalin, Noradrenalin und Aldosteron sind Hormone, die stark mit dem Wurzelchakra koordinieren. Der Geruchssinn wird den Chakren gegeben. Sein Mantra ist Lin. Das Wurzel-Chakra-Symbol ist ein Lotus mit vier Blütenblättern.

Bedeutung und Aufgabe des Wurzelchakras

Das Wurzelchakra ist im menschlichen Körper sehr wichtig. Daher ist es der Ort des Überlebensinstinkts und der Vitalität sowie der Vitalität und Sicherheit. Dies liegt daran, dass es das erste und niedrigste Chakra im Körper ist. Man kann sagen, dass es die Grundlage für die Existenz und Entwicklung von Körper und Seele ist und eine Brücke zur physischen Welt. Das erste Chakra ist das Wurzelchakra, der Beginn des Lebens. Es ist eng mit den Beinen, Füßen und dem gesamten Skelettsystem verbunden und mit vielen festen Bestandteilen des Körpers verbunden.

Die Form des Wurzelchakras entsteht durch Kontakt mit seiner Mutter. Auch vor der Geburt ist es die wichtigste Referenz, die nach der Geburt noch existiert. Eine gute Beziehung zur Mutter ist die Grundlage für die Entwicklung eines Sicherheitsgefühls. Daher sind insbesondere die ersten Lebensjahre für die Entwicklung des Wurzelchakras sehr wichtig. In diesem Fall ist auch der Geruch sehr wichtig. Der Geruchssinn dominiert im Säuglingsalter. Als Kind kennen Sie den Geruch Ihrer Mutter und verbinden so Sicherheit und Vertrautheit. Daher werden insbesondere in den ersten Jahren der Kinder das Wurzelchakra und seine Manifestationen gebildet.

Wurzelchakra
Wurzelchakra

Wie öffne ich das Wurzelchakra?

Das offene Wurzel-Chakra ermöglicht es den Menschen, mit einem Gefühl der Sicherheit und des grundlegenden Vertrauens, der Sicherheit und der Stabilität zu leben. Dadurch fühlen Sie sich in Ihrer Umgebung wohl und stehen im Leben fest in Ihren Füßen. Wenn das Wurzelchakra blockiert ist, wirkt es sich negativ auf Körper und Seele aus. Um das Wurzelchakra öffnen zu können, ist es wichtig, Angst und Misstrauen zu beseitigen und voll an der körperlichen Erfahrung teilzunehmen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Wurzelchakra zu verbessern oder zu öffnen. Frühkindliche oder karmische Traumata müssen gelöst werden, um den Weg für Wurzelchakren zu ebnen, die sich zu den Wurzeln öffnen.

Die Menschen sollten eine neue Beziehung zum Körper aufbauen und die Angst vor dem Überleben und dem Überleben loslassen. Eine andere Möglichkeit, das Wurzelchakra zu öffnen, besteht darin, durch das Wurzelchakra zu meditieren. Das Wurzelchakra kann durch Körperreinigung wie Massage oder Yoga gereinigt werden. Im Einklang mit der Natur ist die Wirkung des Öffnens des Wurzelchakras besser. Zusätzlich kann das Wurzelchakra mit Hilfe von Hilfsmitteln wie Edelsteinen, Klangschalen, Aroma, Weihrauch oder richtiger Ernährung geöffnet werden.

Zu den Aromen, auf die das Wurzelchakra reagiert, gehören Nelken, Rosmarin, Ingwer, Zeder, Weihrauch usw. Aromen wie Nader, Sandelholz oder Kokosnussbaum helfen, das Wurzelchakra zu öffnen. Um einen positiven Effekt auf die Wurzeln in der Ernährung zu haben, sollten die Menschen es vorziehen, Wurzeln in der Ernährung zu schlagen. Proteine ​​in Bohnen, Nüssen, Milch und Milchprodukten, Tofu und Sojaprodukten können Härte verleihen. Wenn Sie das Wurzelchakra stärken möchten, können Sie verbesserte Samen wie Kürbiskerne oder Pinienkerne, Sesam oder Sonnenblumenkerne verwenden.

Wurzelchakra heilen mit Heilsteinen

Die bekannten und wirksamen Wurzel-Chakra-Steine ​​sind hauptsächlich rote Edelsteine ​​wie roter Achat, Jaspis, roter Granat, rote Koralle, Rubin, Hämatit, Achat oder Rhodanit. Um Energie auf das Wurzelchakra zu übertragen, kann das Heilsteinwurzelchakra auf verschiedene Arten verwendet werden. Größere Steine ​​werden in den Raum gelegt, während kleinere Steine ​​direkt am Körper getragen werden können, beispielsweise als Schmuckstück. Edelsteinwasser hilft aber auch, die Wurzel-Chakra-Blockade zu lösen. Wenn Sie beispielsweise plötzlich Angst vor Veränderungen haben, sind die typischen Symptome einer Wurzel-Chakra-Obstruktion. Ebenso ist die Angst vor dem Überleben oder vor dem Verlust einer Gruppe eines der frühesten Anzeichen für eine Wurzel-Chakra-Obstruktion. Wenn Sie diese ersten Anzeichen ignorieren, können körperliche und geistige Probleme auftreten.

Psychische und physische Auswirkungen einer Wurzelchakra Blockade

Wenn das Wurzelchakra gestört ist, werden Sie von Unsicherheit und Spannung begleitet. Sie befürchten, dass etwas Schlimmes passieren wird. Die Grundhaltung gegenüber dem Leben ist negativ, und diese Ängste gehen mit Unsicherheit einher. Sie werden einen Mangel an innerer Sicherheit spüren, der sich auf Ihr Leben auswirken wird. Da das Wurzelchakra die Grundlage jeder persönlichen Entwicklung ist, werden auf dem gestörten Wurzel-chakra instabile Persönlichkeitsstrukturen aufgebaut, die durch Angst gekennzeichnet sind. Das Selbstvertrauen ist schwach und es ist leicht, Phobien hervorzurufen. Es gibt auch Ängste vor äußeren Veränderungen und Angst vor dem Scheitern. Ein weiteres negatives Gefühl bezüglich der Schwächung des Wurzel Chakras ist, dass Sie wirklich nirgendwo hingehören. Dies kann zur Entwicklung eines Fluchtverhaltens führen. Häufig süchtig wie Drogen oder Alkohol.

Physikalisch können Probleme auch auftreten, wenn das Wurzel Chakra schwach oder blockiert wird. Schmerzen im Steißbein weisen darauf hin, es können aber auch Verdauungsprobleme auftreten. Knochenerkrankungen und ein geschwächtes Immunsystem sind weitere klinische Manifestationen, die auf eine Obstruktion des Wurzelchakras zurückzuführen sind. Da das Wurzelchakra auch die Gesundheit beeinflusst, sind die Nieren auch physisch betroffen. In der Tat geht es um die Nebennieren. Die Energie des Lebens wird dadurch auf andere Organsysteme übertragen. Daher wirkt sich die Störung des Wurzelchakras auch auf das Skelettsystem einschließlich der Zähne aus. Beine und Füße können ebenfalls betroffen sein oder die Haut reagiert auf eine Blockade des Wurzelchakras. Im Perineum befindet sich das Wurzelchakra und ist häufig betroffen. Das Wurzelchakra kann auch den Dickdarm, die äußeren Genitalien und das Lymphsystem beeinflussen. Da das Wurzelchakra das erste Hauptchakra ist, muss ihm besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden, da andere Hauptchakren darauf basieren.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...